CSIR - Cranio-Sakral

Direkt zum Seiteninhalt

CSIR

Cranio Sacrale Impuls Regulation
Ist eine sanfte Ableitung der
CRANIO SACRALEN OSTEOPATHIE

Bei den geringsten Blockaden im Bereich von Schädel, Becken und der Wirbelsäule können Störungen in der Funktion des Zentralen Nervensystems auftreten.
Wie zum Beispiel bei
-Verspannungen, Wirbelsäulenbeschwerden
-Kieferproblemen, Zahnregulierungen (Zahnspange)
-Ohr- oder Gehörproblemen, Tinnitus
-Kopfschmerzen, Migräne, Rückenschmerzen
-Arm-, Bein- und Ischiasbeschwerden
-nach Operationen, Stürzen, Unfällen
Ein guter struktureller Aufbau von Knochen, Gelenken, Bindegewebe und Muskulatur, garantiert eine gute Funktion unseres lebenswichtigsten Organes:
dem zentralen Nervensystem
Methode
Cranio Sacrale Körperarbeit ist eine ganzheitliche Methode, die über den Kontakt mit dem Cranio Sakralen System die Eigenbewegungen des Gewebes und die Selbstregulation des gesamten Körpersystems anregt
Das Cranio Sacrale System umfasst die knöchernen und bindegewebigen Strukturen rund um das zentrale Nervensystem vom Schädel (Cranium) über die Wirbelsäule bis zum Kreuzbein (Sacrum), die darin fluktuierende Flüssigkeit, den körpereigenen Cranio Sacralen Rhythmus sowie das craniale Feld. Craniosacrale Körperarbeit dient ausschließlich der Steigerung des Wohlbefindens sowie der Harmonisierung, Steigerung und Regenerierung körpereigener Lebensenergien bei gesunden Menschen im Sinne der WHO-Definition von Gesundheit.

Im Zentrum der Methode steht die Befundung und Behandlung des Cranio Sacralen Systems, basierend auf dem Cranio Sacralen Rhythmus. Der Cranio Sacrale Rhythmus ist eine tastbare Bewegung an Schädel und Kreuzbein. Dieser ist unabhängig von Atmung der Lunge und vasculärem Puls und liefert wichtige Hinweise auf die Grundenergie des Menschen.

Mit Hilfe sanfter langandauernder Berührungen werden Gewebespannung und Eigenbewegung des Gewebes ausgeglichen und unterstützt. Die Arbeit wirkt sich in ihrem ganzheitlichen Ansatz positiv auf den gesamten Organismus aus. In ausgeglichener Spannung sind z.B. die Blutzirkulation, der venöse Abfluss und der Lymphfluss freier möglich. Dies führt zu einer Steigerung der Vitalität, des körperlichen, emotionalen und seelischen Wohlbefindens, reduziert Stress und verbessert die eigene Körperwahrnehmung.




Die Arbeit basiert auf der Hypothese von W.G. Sutherland (1873 – 1954), der auf die Beweglichkeit und ein spezifisches Zusammenspiel der Knochen von Schädel, Wirbelsäule, Sacrum und Becken hinwies.
Die Knochen des Schädels behalten bis ins hohe Alter die Fähigkeit zu einem freien Bewegungsmuster, das absolut notwendig ist für eine gute Funktion des Schädels als lebendiger Teil unseres Skeletts.
Das Gehirn und das Rückenmark besitzen eine innere Fluktuation, einen inneren Impuls Puls, die so genannte Primäratmung.
Die Gehirnflüssigkeit, Liquor genannt, ist innerhalb des Systems in Bewegung.
Die Ghirnhäute sind ein aktiver Bestandteil des Cranio Sakralen Systems und bilden eine innere Verbindung zwischen Fluss des Liquor, den
Schädelknochen, der Wirbelsäule und dem Sacrum.







-

-

-
-
Cranio Sakrale Körperarbeit ist geeignet für Menschen jeden Alters und wird altersentsprechend angepasst.
Gearbeitet wird an der bekleideten Person mit sanfter Berührung durch die Hände.
Ein weiterer wesentlicher Teil Cranio Sacraler Körperarbeit ist die achtsame Präsenz des Praktizierenden.
Mein Einsatzgebiet:
ca. 80 km im
Umkreis von Wien

+43 676 33-13-221

erich.knoth@cranio-mobil.at
Zurück zum Seiteninhalt